WordPress (oder allgemein Blogsoftware) als soziales Netzwerk?

Hab ein interessanes Posting dazu entdeckt. Sicher keine schlechte Idee, warum auch nicht. Dann haette man die volle Kontrolle ueber seinen persoenlichen Internetauftritt und die Schnittstellen dafuer gibt es eigentlich auch schon (RSS, Trackback, Ping, FOAF, OpenID).

Das oben verlinkte Posting weist aber auch auf ein Problem hin: Nicht jeder will alles fuer jeden gleich veroeffentlichen. Der Personalchef ist eben meist nicht jemand dem man alles zumuten will :D

Mal schauen was Diso dann so bringt.

Update: Passend zum Thema: Our fractured online identities