Monthly Archives: March 2008

p300 Revision 619 released

I have released a new version of the p300 file sharing tool. Changes:

  • Better re-using of HTTP connections
  • Downloader UI updates more often
  • More efficient handling of Downloader-Threads
  • Manually discover other host improved
  • Manual adding of downloads
  • Opening of finished download directory directly from UI
  • When a download finishes, the waiting downloads will be re-started
  • Better selection of chunks to download
  • If a host has multiple IPs, use them also for directory downloads and not only for file downloads
  • Delete old download meta files
  • Show offline hosts in UI
  • Only move one download at a time
  • Fixed bug with setting bandwidth limit exceptions
  • Fix invalid chars in downloaded filenames
  • Leadbullet integration
  • Preallocate download file

Get it at the p300 website.

Thanks to the people who tested it :)

fileOutputChannel.transferFrom and RandomAccessFile in Java

I’ve had an interesting problem with the two above mentioned classes. If I understand the API correctly, it is enough to position(pos) on a FileOutputChannel and then use transferFrom. However transferFrom always returned 0. Then I used setLength on the RandomAccessFile the where the FileOutputChannel was derived from and then it worked.

Hope this helps :)

(Java 1.6 developer preview on OS X 10.4)

Actionfilme an Ostern?

Jetzt hab ich mich nach den vielen Feiertagen so auf die heutige Dienstagszeitung gefreut nur um dann wieder zu lesen, dass viele Politiker und Kirchenmenschen nicht mit dem TV-Programm an Ostern zufrieden waren (Stirb langsam vs. Ostern als Friedensfest).

WTF? Wer die Sendungen nicht sehen will laesst halt den TV aus. Bei mir lief die Glotze die letzten Wochen nur fuer eine Tiersendung am Sonntag morgen auf ZDF.

(Die uebrigens auch nicht friedlich war.. so ein Leopard ist eben kein Vegetarier)

Ausfuelldauer von Umfragen/Studien

Ich bin ja auf der Mailingliste der Fachschaft Informatik und Softwaretechnik der Uni Stuttgart. Da kriegt man dann immer wieder von irgendwelchen Leuten Mails “Ich mache meine Diplomarbeit zum Thema blabla und es waere nett, wenn ihr diese Umfrage an eure Studenten weiterleiten koennt, das ausfuellen dauert nur 5 Minuten”. Wenn das Thema interessant ist (z.B. Liebeskummer) bin ich auch gewillt so einen Umfragebogen auszufuellen. Leider dauert das meist keine 5 Minuten sondern die Fortschrittsanzeige deutet auf gefuehlte 15 Minuten hin und ich breche das ganze nach ein paar Bildschirmseiten ab.

Schade anscheinend, denn dann gehen in die Umfrage nur die Daten von Leuten ein die zu viel Zeit/Langeweile/Mitteilungsbeduerfnis haben. Mehr als 3 Minuten hat doch kein Mensch Zeit wenn er etwas fuer jemanden unbekannten tun soll. Und Nein, die Gewinne die es da manchmal gibt reizen mich auch nicht. Hab genug ;)

Ueber 6.6 Menschen musst du gehen…

 Das (wissenschaftlich umstrittene) Milgram-Experiment hat es ja schonmal gezeigt: Jeder kennt jeden ueber 6 Ecken. Jetzt haben ein paar Forscher das via Auswertung von MSN-Messenger-Daten auch mal ueberprueft. Tatsaechlich kannte wohl fast jeder Teilnehmer jeden anderen ueber durchschnittlich 6.6 andere Teilnehmer (Median 6, Maximum 29, 78% koennen mit maximal 7 Hops erreicht werden).

Quelle: Golem, Microsoft Research (PDF)