Kurzes Review: Acer Aspire One Netbook

Da ich das Acer Aspire One jetzt ca. eine Woche habe mal kurz meine Eindruecke dazu:

Positiv:

  • Display weit herunterklappbar. Sehr angenehm zum Lesen in der S-Bahn
  • Klein und leicht
  • Hard- und Software sind gut integriert. WLAN tut tadellos und hat sogar einen physikalischen Schalter

Negativ:

  • Lauter Luefter der recht schnell an geht
  • Im Vergleich zu meinem Macbook sind FN und CTRL vertauscht
  • Firefox nimmt in der Standardeinstellung zu viel Bildschirmplatz weg
  • Fingerabdruecke bleiben schnell auf der Hochglanz-Oberflaeche haften
  • Akku haelt nicht sehr lange

Uebrigens, die Konsole befindet sich in /usr/bin/Terminal. Weitere Software kann man mit yum installieren (z.B. openssh-clients). Ich werde mir aber sobald ich Zeit finde mal Ubuntu Netbook Remix drauf machen.

3 thoughts on “Kurzes Review: Acer Aspire One Netbook

  1. Peter

    Hab den Acer Aspire one noch keine Woche und schon mit Virus infisziert via USB Stick. Versuche setup mit beiliegender Linux DVD zu machen aber bisher ohne Erfolg.
    Der Stick habe ich auf einem VISTA Computer mit den Daten geladen aber das System funktioniert nicht. Noch nie habe ich mit einem neuen Computer so früh so viel Aerger gehabt.
    Versuche noch Hotline anzurufen aber leider nur während Bürozeiten.

Comments are closed.