Category Archives: Fortbewegung

Chrysler Grand Voyager

Der Chrysler Grand Voyager ist ein imposantes Auto mit viel Platz. Leider hat es keine gute Fahrdynamik bei hoeheren Geschwindigkeiten, von der miesen Beschleunigung schreib ich besser erst garnichts (Hallo Donkey Kong / Super Mario Kart). Aber ansonsten ist es toll, einen so riesigen Schlitten zu fahren.

Zum Benzinverbrauch: Strecke Stuttgart-Oslo und zurueck, viel mit Tempomat gefahren, in Oslo auch viel Stadtverkehr: 13,5 Liter Diesel pro 100km.

Buddy-Car in Oslo

Neben dem think-Car ist mir in Oslo ein weiteres Elektroauto aufgefallen: Der Buddy. Sah witzig aus :) Der Vorteil in Norwegen: Fuer Elektroautos gibt es keine Steuern, keine Maut und die oft vorhandenen Bus- und Taxi-Spuren duerfen mitbenutzt werden.

(Foto: Jørn Hagen)

Der Fisker Karma Plug-in-Hybrid

Der Tesla Roadster hat einen sehr gut aussehenden Konkurrenten: Der Fisker Karma soll 80km ohne Batterieaufladung fahren und notfalls mit einem kleinen Verbrennungsmotor noch weiter kommen. Sieht von aussen ziemlich sexy aus und ist sogar ein 4-Tuerer :)

Bin dann mal gespannt wie viel der Spass kostet. Die Innenraum-Fotos sind dann auch nicht mehr so huebsch.

Quelle: heise autos, Wikipedia

Update 17. Juli 2008: Keine Ahnung ob das jetzt wahr ist: Fake Engine Sounds :D

Update 13. November 2008: Produktionsstart wohl in ca einem Jahr in Finnland.

Update 2. Dezember 2008: Motorauthority.com hat ein nettes Bild.

Update 23. Dezember 2008: Mehr bei heise autos.

Grosse Hunde, Automatische U-Bahnen

Golem ueber die neue fahrerlose U-Bahn in Nuernberg:

Um zu verhindern, dass ein Mensch oder ein Gegenstand in einer Zugtür eingeklemmt und mitgeschleift wird, sind die Türen mit Drucksensoren ausgestattet, die erkennen, wenn eine Tür nicht richtig geschlossen ist. Ein Schal oder eine Hundeleine reichen aus, um einen anfahrenden Zug zu stoppen. Um zu vermeiden, dass eilige Fahrgäste diese Automatik nutzen, um fast geschlossene Türen wieder zu öffnen und sich in die Bahn zu zwängen, öffnen sich die Türen nur so weit, dass das Hindernis beseitigt werden kann.

Was mache ich dann wenn mein Bernhardiner draussen steht und ich drinnen? *g*

Ich bin uebrigens in Kopenhagen mal mit so einer Bahn gefahren (da sind auf den Gleisen aber nur automatische Bahnen verkehrt und nicht gemischt). Ist ein lustiges Gefuehl :)

Intrain-Repeater

Ich bin ja die letzten Tage einige male Zug gefahren und habe jetzt grade durch Zufall gesehen, was fuer Technik ich da wohl unbewusst mitbenutzt habe: Die Intrain-Repeater sorgen in (manchen) ICEs fuer verbesserten Handyempfang.
Lustiger Satz uebrigens aus der Wikipedia: “Die Wagen der 2. Klasse mit Intrain-Repeater befinden sich unmittelbar hinter dem Speisewagen, in dem auch das Kleinkindabteil untergebracht ist.”. Auf gut Deutsch: Lautes telefonieren und Kindergeschrei auf einmal ;)

Automatische Kennzeichenerfassung

Hm, immer wenns um automatische Kennzeichenerfassung geht (egal ob wegen Maut, Geschwindigkeit, Fahndung oder fehlende Versicherung) geht finde ich eins witzig: Es wird immer verlangt, dass man doch nur die Kennzeichen erfassen soll, die wirklich jetzt fuer einen Fall relevant sind.  Zeigt irgendwie, wie die Leute von Computern keine Ahnung haben :D

Um etwas zu ueberpruefen muss es der Computer erfassen, nur so “sieht” er doch ob es ein relevantes Kennzeichen war.

*seufz*

Alkoholverbot bei der VVS

Bei Bussen und Bahnen der VVS gibt es wohl ab dem neuen Jahr ein Alkoholverbot. Zwar stoert mich das nicht wirklich, aber wirklich gut finde ich es auch nicht, ab und zu mit einem Bierchen mit Freunden Bahnfahren ist eine schoene Sache. (Nein, ich bin kein randalierender Jugendlicher. Aus dem Alter bin ich raus und randaliert hab ich eh nie ;) )

Durchsetzbar ist sowas mal wieder eh nicht.