Category Archives: Hardware

Was man vom OLPC (Ex-100-Dollar-Laptop) lernen kann

Geek.com hat einen kurzen Artikel darueber:

  1. Billig ist gut.
  2. Man braucht nicht viel Rechenleistung.
  3. Her mit Linux!
  4. Flashspeicher ueber alles!
  5. Mach es effizient!
  6. Eine Handkurbel waer toll.
  7. Nicht bei den Features knausern!
  8. Mach den Laptop robust.
  9. Lass ihn cool aussehen.
  10. Er ist auch ein Tablet-PC!

BTW, man beachte den Kommentar Nummer 5. Ein Stueck Wahrheit steckt da schon drin ;)

Update: In der NYT gibt es uebrigens ein kleines Review

Wann mein Handy eine SMS verschickt

Irgendwie finde ich das bei meinem Handy nicht so ganz clever geloest. Nehmen wir mal an ich verschicke zum Zeitpunkt x eine SMS, habe aber grad keinen Empfang. Das Handy versucht dann, die SMS zum Zeitpunkt x+5 erneut zu schicken (sieht man schoen an der Outbox auf wann das scheduled ist). Wenn ich aber schon zum Zeitpunkt x+2 wieder Empfang habe, wird trotzdem auf x+5 gewartet.

Haette man auch irgendwie schlauer loesen koennen.

Wii-Fernbedienungshuelle


Nintendo liefert ab jetzt alle neue Wii-Fernbedienungen mit einer Schutzhuelle aus und verschickt auf Nachfrage und unter Angabe der Seriennummer auch Huellen an bestehende Wii-Besitzer. Die Dinger nennen sich Wii Remote Jacket und sollen die moeglichen Schaeden beim Auftreffen der Fernbedienung auf Menschen oder Gegegnstaende veringern. Hm, dabei gibt es doch die Handschlaufe.

Die Auslieferung soll ab Mitte Oktober beginnen, ich berichte dann ;)

Review: Nokia E65

Nach einiger Zeit mit meinem neuen Handy gibt es hier ein paar Informationen dazu. Ich als realistischer Pessimist erwaehne natuerlich die schlechten Dinge zuerst ;)

Negativ

  • Miese Akkulaufzeit. Ja, ich meine wirklich mies. Mehr als drei bis vier Tage bekomme ich bei normaler Benutzung (d.h. auch mal Kamera, Bluetooth, WLAN und Symbian-Programme) nicht hin. Datum und Uhrzeit neu einstellen nervt.
    • Und nein, ich habe die automatische WLAN-Suche nicht aktiviert.
    • Ja, ich habe UMTS deaktiviert ;)
  • Die Benutzeroberflaeche ist manchmal etwas traege.
  • Die Kamera ist nicht unbedingt der Hit. Da haette ich lieber gerne etwas mit Blitz.
  • Wenn man das Handy minimal aufschiebt und dann wieder zuschieb muss man trotzdem die Frage “lock keypad?” mit Yes beantworten. Warum sperrt das Ding nicht per Default?
  • Der Webbrowser ist nur fuer das Notwendigste fuer normale nicht-mobil Seiten benutzbar. Ihm geht relativ schnell der Arbeitsspeicher aus.

Positiv

  • Prima Sliding-Mechanismus. Ich wuerde mir nie mehr einen Backstein kaufen ;) Auch ueber die sonstige Verarbeitung kann man nicht meckern.
  • WLAN (auch mit EAP/TLS). Ist echt prima, konnte von meinem Schwedenurlaub aus in offene WLANs rein.
  • Unbegrenzte Anzahl an SMS, die man speichern kann. Glaube ich bis jetzt zumindest.
  • Helligkeitsabhaengige Hintergrundbeleuchtung. Echt nett.
  • Mega-lauter Wecker :)
  • Synchronisiert mit iCal ueber Bluetooth
  • Man kann die naechsten Termine und die Anzahl der offenen Todos direkt auf dem Hauptbildschirm anzeigen lassen. Nennt sich bei Nokia komischerweise “Aktives Standby” und ist standardmaessig deaktiviert.
  • Symbian Programme. Z.B. Putty, Frozen Bubble oder Fring (Skype, ICQ usw). Auch wenn ich teilweise Probleme mit dem installieren hatte, weil z.B. der integrierte Webbrowser mir die Applikationen nicht richtig runterladen wollte.

Fazit

  • Ich bereue den Kauf nicht. Aber besser haette es schon sein koennen.

Kaufen

  • Ich hab das Ding ueber meinen O2 Vertrag bekommen. Gibts aber auch bei Amazon und sonst ueberall ;)

iPod nano 3rd-gen vs. iPod mini 1st-gen

Nach rund zehn Tagen iPod nano kommt hier mein Vergleich zum iPod mini:

Negativ nano:

  • Die Tastensperre ist schlecht erreichbar und damit keine Einhandbedienung mehr bequem moeglich wie beim mini
  • Die Hintergrundbeleuchtung ist beim Akku-Laden immer an
  • Interferenz mit Handy wenn das Handy auf dem iPod liegt
  • Wenn der Kopfhoerer eingesteckt ist, kann man das USB-Kabel nicht ohne Gefummel ziehen
  • Das Scrollrad ist zu klein
  • Kein Netzteil dabei

Positiv nano:

  • Kopfhoerer haelt besser im Anschluss als beim mini
  • Filme/Videos abspielen funktioniert prima. Der DVD-Ripper und -Encoder HandBrake bringt ein eigenes Profil dafuer mit
  • Schicke Menus
  • Die Suchfunktion hatte der mini noch nicht
  • Beim pausieren von Podcasts und Filmen macht der iPod beim erneuten Oeffnen automatisch an der vorherigen Stelle weiter (Update: Tollerweise spielt sogar dann iTunes den Film genau da weiter, wo man auf dem iPod aufgehoert hat)

Fazit:

Trotz der negativen Punkte bereue ich den Kauf nicht. Das Ding ist so schnuckelig klein, da kann man nicht boese sein ;)

USB 3.0 mit integrierten optischen+elektrischen Kabeln

IDF: USB 3.0 mit optischen Kabeln und rund 5 GBit/s – Golem.de
“Dabei setzt Intel nicht mehr auf Kupferkabel, sondern auf Glasfasern. Diese sollen jedoch nicht allein ein USB-3.0-Kabel ausmachen. Vielmehr werden die optischen Anschlüsse in den mechanisch kompatiblen USB-2.0-Stecker integriert, der für die Verbindung mit älteren Geräten auch noch die elektrischen Kontakte beherbergen muss.”

Find ich eine tolle Idee. Beweist auch mal wieder, was mein Softwaretechnik-Prof immer wieder sagt: Schnittstellen halten sich ewig. Ob diese Kabel dann auch einigermassen kostenguenstig sind ist die andere Frage.

iPhone in GB erschienen (Update)

Das Apple iPhone gibt es ab Anfang November in Grossbritanien zu einem Preis von rund 390 EUR mit dem Anbieter O2.

Entgegen aller Hoffnungen ist es das gleiche wie in den USA, d.h. kein UMTS, da sonst die Akkulaufzeit zu gering waere (siehe auch UMTS ausschalten). Die Vertragspreise sind aehnlich gesalzen wie in den USA: Umgerechnet 50 EUR fuer eine Fair-Use Datenflat, 200 Freiminuten und 200 Frei-SMS und die kostenlose Nutzung von The Cloud Hotspots. Uebrigens: Nur 30% des O2 Netzes im UK verfuegt ueber EDGE, dem GSM-Datenbeschleuniger der anstatt UMTS verwendet wird.

Weiterhin wurde bekanntgegeben, dass ueber ein SDK nachgedacht wird und den iPhone-Entsperrern wohl weiterhin mit Firmware-Updates das Leben schwer gemacht wird.

Wann das iPhone nach Deutschland kommt ist noch unbekannt.

Fazit: Sicher ein tolles Geraet. Aber ob ich mir sowas preislich antun will (mein aktueller Vertrag kostet 15 EUR/Monat) bezweifle ich.

Update: Ab 9. November bei T-Mobile in Deutschland fuer 399 EUR. Ueber die Vertraege ist noch nichts bekannt. Mehr Informationen bei heise online.

iPod nano angekommen :)

Mein iPod nano (3. Generation) ist heute angekommen. Wie bei meinen mini (siehe unten) habe ich auch diesmal Gruen bestellt. Mal schauen wie ich so die naechsten Tage damit zurecht komme, ich freu mich aber auf jeden Fall mal schon auf den doppelten Speicherplatz und die laengere Akkulaufzeit. Mein mini macht naemlich hoechstens noch 2 Stunden mit, und das auch nur wenn man nicht “spult”.

Update: Ein Review hab ich inzwischen geschrieben

iPod mini und iPod nano von der Seite unten

iPod mini und iPod nano von oben

Nokia E65: WLAN with WPA and EAP/TLS

Dem Nokia E65 (Symbian 60) laesst sich WPA mit EAP/TLS beibringen.

  1. Import the certificate in Settings -> Security -> Security Modules -> Phone Key Store. Don’t forget the keystore password you can set here.
  2. After that, add the access point in Settings and set the Security Mode to 802.1x. Set the Security Settings to EAP, the EAP Plugin Settings to EAP-TLS. Choose Options -> Configure and pick the certificate you added in step 1.
  3. You are done, you can go online and use for example Putty for SSH or Fring for Skype

Sorry fuer die englische Anleitung ;)