Category Archives: Software

Mein neuer Job: Woboq!

Fuer alle die es noch nicht mitgekriegt haben:
Ich habe mich vor ein paar Monaten selbstaendig gemacht :-)

Damit geht ein laengerer Traum in Erfuellung. Und wenn es die naechsten Jahre so gut weiterlaeuft wie bis jetzt dann werde ich das auch sicher nicht bereuen muessen.

Also, merken: Fuer Entwicklung mit Qt gibt es Woboq! :)

PS: Wir sind auch an nicht-Qt-Projekten interessiert.

Fritz!WLAN USB Stick N unter (OpenSuse) Linux zum Laufen kriegen

Obwohl der Fritz! Support Desk meint es geht nicht habe ich es geschafft und es war nicht mal schwer :-)

Zuerst habe ich die Firmware ar9170.fw von linuxwireless probiert.

Mit tail -f /var/log/messages konnte ich dann das log dann beobachten wenn man den Stick einsteckt. Zuerst wird er irgendwie als Mass Storage erkannt, eine halbe Minute spaeter dann korrekt als WLAN USB Stick.

Leider ist nach ein paar Minuten die Verbindung weggewesen, selbst bei Neustart des Rechners.

Da der Rechner sowieso neu installiert war hab ich Recht schnell aufgegeben und OpenSuse 11.4 draufgehauen (musste mit nomodeset den Kernel booten..).

Dort benutzt man stattdessen den carl9170-Treiber. Den kann man einfach installieren, indem man das Repository http://download.opensuse.org/repositories/driver:/wireless/11.4-update/ added und folgende Pakete installiert:

compat-wireless-kmp-desktop
compat-wireless-scripts
ar9170-firmware
carl9170-firmware

Anschliessend einfach Yast => Network Settings und den Stick konfigurieren.

Das scheint bis jetzt besser zu funktionieren, zumindest wenn man IP Adresse, DNS und Routing manuell einstellt. Mal sehen wie lange :-)

Update:

guruz@mglinux:~> lsusb | grep Fritz
Bus 001 Device 003: ID 057c:8401 AVM GmbH AVM Fritz!WLAN N [Atheros AR9001U]

Grade hab ich im IRC gelernt, dass es noch eine V2 dieses devices gibt. Diese funktioniert mit dem ath9k_htc Treiber und hat die USB IDs 0x057c, 0×8403

Updating Openfire 3.4.4 to 3.6.3 via RPM

In case anyone googles for this, I had problems doing this. Somehow, the DB upgrade scripts were not executed. So it complained because it could not find its tables:

java.lang.IllegalArgumentException: com.mysql.jdbc.exceptions.MySQLSyntaxErrorException: 
  Table 'openfiredb.ofID' doesn't exist

What I did was to check in the jiveVersion table which DB version was set for “openfire”. Then I mysql’ed the SQL files in /opt/openfire/resources/database/upgrade manually to the latest version.

Then everything worked fine. Why it didn’t run the SQL scripts automatically? I don’t know. But it once again proves that the quality of Openfire is.. not so high.

Interview mit einem ehemaligen Adware-Programmierer

Nett zu lesen. Unter anderem interessant:

“We did create unwritable registry keys and file names, by exploiting an “impedance mismatch” between the Win32 API and the NT API. Windows, ever since XP, is fundamentally built on top of the NT kernel. NT is fundamentally a Unicode system, so all the strings internally are 16-bit counter Unicode. The Win32 API is fundamentally Ascii. There are strings that you can express in 16-bit counted Unicode that you can’t express in ASCII. Most notably, you can have things with a Null in the middle of it. That meant that we could, for instance, write a Registry key that had a Null in the middle of it. Since the user interface is based on the Win32 API, people would be able to see the key, but they wouldn’t be able to interact with it because when they asked for the key by name, they would be asking for the Null-terminated one. Because of that, we were able to make registry keys that were invisible or immutable to anyone using the Win32 API. Interestingly enough, this was not only all civilians and pretty much all of our competitors, but even most of the antivirus people.”

Hier lesen :)

Strippende Pfad-Komponenten beim WordPress-Update

Zwar ist der offizielle Weg etwas stressiger, aber ich habe bis jetzt meine WordPress-Installationen (zum Beispiel diese hier oder das Blog in dem dieser Beitrag steht) immer geupdated indem ich die neue latest.tar.gz gezogen habe und dann im htdocs Verzeichnis folgendes ausgefuehrt habe:

tar xfvz ../latest.tar.gz --strip-components=1

Damit wird das “wordpress/” am Anfang jedes Dateipfads entfernt.

Aus der man-Page:

       --strip-components NUMBER, --strip-path NUMBER
strip NUMBER of leading components from file names before extraction

Somit ist jetzt hier auch das neueste Sicherheitsupdate auf 2.6.5 installiert :)

Using Subclipse (Subversion Client) with Eclipse Ganymede on Mac OS X

I had some trouble with this (updated my Eclipse for my p300 development), however this works for me on 10.4.x:

  1. Install the CollabNet SVN package from http://www.collab.net/downloads/community/
  2. Install Eclipse Ganymede
  3. In Eclipse, in Help -> Software Updates -> Add Site http://subclipse.tigris.org/update_1.4.x
  4. Check the latest Version of Subclipse and JavaHL and have it installed
  5. Restart Eclipse.. and you don’t get “unable to load default SVN client” anymore :)

The svn binaries are now in /opt/subversion, so maybe you also have to adapt your PATH variable in $HOME/.profile

Firefox 3

Ich hab grad mal Firefox 3 ausprobiert. Sieht huebsch aus.. jetzt warte ich mal die naechsten Monate ab.. momentan bin ich ja Camino-User.

OS X Vorschau vs. Adobe Reader

Ich weiss schon wieso ich hier auch den Adobe Reader habe obwohl die Apple Vorschau 5 mal so schnell ist:

  1. Bessere Darstellung mancher PDFs, besonders von meiner Uni. Die haben mit Vorschau eine schreckliche Schrift.
  2. Besseres Kopieren aus mehrspaltigen Seiten. Die Vorschau will volle Breite kopieren, der Adobe Reader gottseidank nur das aus der Spalte, in der meine Maus ist.

Properly verifying your site at Google Webmaster Tools when using WordPress

The GWT will check if your site returns a HTTP 404 (=not found) for a file that should not exist. This has to be done because otherwise it would not make sense to have to check if a file google_blabla.html exists because there may be sites where every request returns a HTTP 200 (=everything OK).

With my current WordPress setup and theme this lead to some problems, because every URL exists when using permalinks (at least for me). But fear not, you can modify the Apache config lines for the permanlinks to:

RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !noexist_YADAYADAYADA.html
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]

This basically means that rewriting will only be done if the file is not named noexist_YADAYADAYADA.html. And since this file really does not exist, your web server will return a HTTP 404. To see what you need to enter for YADAYADAYADA.html check your access log when Google is trying to verify your site.

Hope that helps ;)

IE innerhalb von Firefox benutzen

Hab ich heute bei einem Kollegen entdeckt: Man kann den IE innerhalb von Firefox benutzen und verzichtet so nicht auf umstaendliche Bookmarkpflege o.ae. die man beim Benutzen beider Browser haette.

Das ganze nennt sich IETab und funktioniert eigentlich ganz gut, nur bei manchen Seiten kommt es damit leider zu Abstuerzen :(

Trillian bald fuer OS X

Eine erste Alpha Version des Trillian Messengers fuer den Mac ist bereits bei einigen Alpha-Testern in Benutzung. Betrifft mich zwar nicht unbedingt (ich benutze centerIM) aber ist doch nett zu hoeren. Mal sehen, vielleicht machen sie ja sogar eine Linux Version, jedenfalls scheint das durch eine Separierung von Core und UI plausibel.

BTW, ein paar Developer von Trillian (Kommerzklient) und Gaim/Pidgin (Frickelware ;) ) sind befreundet und helfen sich sogar gegenseitig. OMG ;)